Ich weiß nicht, ob du dir die Frage Was bedeutet Sexualität für dich schon jemals gestellt, geschweige denn beantwortet hast?

Warum ich es so wichtig finde? Es gibt wenige Themen, die uns Menschen so sehr wie das Thema Sex und Geschlechtsverkehr beschäftigen. Einerseits übt es eine riesige Faszination aus – andererseits gibt es auch viele Belastungen damit oder dadurch.

Denn es gibt jede Menge

  • Missverständnisse
  • Ängste
  • Scham und Scheu
  • Unzufriedenheit
  • Streit und
  • leider auch Missbräuche

In Folge 97 von Frischer Wind für langjährige Beziehungen ♥️ geht es mir darum, wie du bzw. ihr als Paar es (wieder) schafft, die Sexualität neu oder das erste Mal überhaupt zu entdecken. Und so dein sexuelles Potenzial ganz zu leben …

Denn am Ende geht es um eine Energie, die ganz viel Kraft, Freude und Lebensenergie spenden kann. Und damit es keine Missverständnisse gibt: es geht nicht darum irgendjemanden zu irgendetwas zu zwingen! Das wäre ein Missverständnis von Liebe zwischen Menschen.

Der Podcast: Was bedeutet Sexualität für dich?

Du hörst lieber? Kein Problem, denn dann findest du den Audioinhalt des Videos auch in reiner Audioform. Hier eingebettet oder auf iTunes, Stitcher oder Spotify!

Fixierungen lösen – sich aus alten Bildern verabschieden

Wichtig finde ich es, wenn wir es schaffen, die Fixierung auf den Orgasmus aufzugeben … ist das wirklich das Ziel?

Muss es den Höhepunkt geben oder ist es auch ein Weg am Höhepunkt, dann wenn die Lust am größten und schönsten ist, aufzuhören und es langsam ausklingen zu lassen?

Oder in Wellen zu gehen – sich mal so wirklich richtig Zeit zu nehmen und zu geben, wo sich alles „natürlich“ entfalten kann? Weil es sich für dich stimmig anfühlt?

Und dann gibt es da noch unsere Prägungen und Erfahrungen aus vorherigen Beziehungen, die uns öfter mal hinderlich im Wege stehen. Welchen Einfluss die Eltern auf unsere Beziehung haben, habe ich ja schon einmal beschrieben. Doch es ist nie zu spät, dass du dich auf den Weg zu dir und deiner Sexualität machst!

Deine nächsten Schritte

Nimm dir die folgenden Fragen, ein wenig Zeit und vielleicht einen schönen, warmen Tee. Finde deine Antworten, bitte deinen Partner bzw. deine Partnerin ebenfalls darum und dann tauscht euch aus. Je klarer du bist, umso klarer kannst du auch darüber sprechen. Hier die Fragen:

  • Welche Lust entspricht dir?
  • Was ermöglicht es dir, damit du dich deinem Partner gegenüber öffnen und fallen lassen kannst?
  • Was genießt du in deiner Sexualität?
  • Hast du ein Ziel mit deiner Sexualität?

Falls dir das über Sexualität sprechen schwer fällt, klick auf den verlinkten Artikel, da habe ich noch ein paar weitere Tipps für dich.

Du möchtest das Thema für dich weiter vertiefen?

Prima, ich freue mich. Toll!

Dann habe ich hier noch ein paar Tipps für dich:
► Buchtipp: Diana Richardson – Zeit für Liebe

► Meine 4-teilige Artikelserie – hier geht es zum ersten Teil Sexualität eingeschlafen

Es hakt weiterhin?

Manchmal stehen die lieben Emotionen uns mehr im Wege, als uns lieb ist. Wenn ihr merkt, dass ihr euch bei den lieben Emotionen, Vorwürfen und Rechtfertigungen verhakt, meldet euch.

Wir besprechen eure mögliche Strategie und schauen, ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist. Erst dann entscheidet ihr weiter.

Lass uns miteinander sprechen und herauszufinden, ob ich der richtige Wegbegleiter für dich bzw. euch bin.

Nun wünsche ich dir und euch von Herzen alles Liebe. Und bin gespannt und freue mich auf deinen Kommentar, wie es weitergegangen ist.

Viele sinnliche Erlebnisse …

Alles Liebe

Olaf

Du möchtest regelmäßige Beziehungsimpulse - umsetzbar und mit echtem Mehrwert - wöchentlich in dein E-Mail-Postfach?

0 Kommentare