Was meine ich damit: Veränderung braucht Verantwortung?

Einerseits geht es mir darum, die Verantwortung für das eigene Handeln, Glück und die Liebe zu übernehmen. Denn der Gegenspieler wäre die Erwartungshaltung. D.h. du wartest darauf, dass wer anders – dein Partner oder deine Partnerin – dir deine Wünsche erfüllt. Quasi von den Lippen abliest.

Kann gutgehen, die Wahrscheinlichkeit ist allerdings nicht allzu hoch.

Damit gibst du deine Verantwortung für dein Leben ab. Klar eine Entscheidung. Doch dann heißt es auch mit dem Ergebnis zu leben.

Anderseits gibt es dir die eigene Kraft zum Handeln zurück. Miteinander in die Umsetzung zu kommen.

Warum ich Verantwortung übernehmen so wichtig finde, darum geht es in dieser Episode, Folge 60 meiner Live-Video Reihe auf Facebook.

Du magst mich lieber hören?

Kein Problem, seit 2017 veröffentliche ich meine Live-Videos als Podcast auf iTunes und Sticher. Damit du mich in guter Audio-Qualität hören kannst. Und das unabhängig von deinem Rechner. Hier findest du die Folge 012 meines Podcasts rund um die Liebe:

Veränderung braucht Verantwortung – wie gelingt es?

Hier noch einmal in Kurzfassung meiner Aussagen und Fragen aus dem Video:

  • Wenn wir Sinn in etwas sehen, dann fällt es uns leichter, Veränderung anzugehen.
  • Erwartungshaltungen verhindern Freiheit. Denn du machst dich von einer Handlung anderer Menschen abhängig.
  • Was willst du eigentlich?
  • Lässt du das Leben eher auf dich zukommen?
  • Oder möchtest du deine Entwicklung, deine Zukunft schon gerne selbst gestalten?

Videos zur weiteren Vertiefung

Bist du auf der Suche nach weiteren Inspirationen und Impulsen für frischen Wind in deiner Beziehung?

Sehr übersichtlich findest du meine Videos auf meinem Youtube-Kanal in dieser Playlist.

Dort kannst du dir genau das rauspicken, was du aktuell für deine Liebe benötigst. Ein Stück weit Bildung in Sachen Liebe …

Nächste Schritte

Suchst du deine Antworten? Du hast das Gefühl, nun vieles zu wissen, wünschst dir bei der Umsetzung eine persönliche Begleitung?

Möchtest in überschaubarer Zeit gemeinsam mit mir Ergebnisse sehen und Klarheit gewinnen?

Nimm Kontakt mit mir auf, wir sprechen dann über deinen ersten Schritt zu deiner Lösung, zu deinem Weg.

Alles Liebe

Olaf

Du möchtest regelmäßige Beziehungsimpulse - umsetzbar und mit echtem Mehrwert - wöchentlich in dein E-Mail-Postfach?

2 Kommentare

  1. Nijole

    Viele Menschen haben große Angst vor der Veränderung . Veränderung ist was schlimmes, unbequemes, kann
    auch schief gehen. Deshalb bleiben sehr viele Menschen bei einem narzisstischem Partner ,in ungeliebter Arbeit
    oder umgeben sich mit Menschen und Dingern ,die ihnen Nicht gut tun. Manche vollen gar nichts ändern ,weil sie
    einfach sehr bequem sind, Lieber dulden sie das ,was auch immer sie nicht gut finden , als etwas in ihrem Leben zu verändern.
    um Veränderung im Leben, Beziehung Partnerschaft anzustreben ,müssen viele Menschen erstmal ihre Denk-
    weise verändern

    liebe Grüße Nijole

    Antworten
    • Olaf Schwantes

      Liebe Nijole,

      danke für deine Ergänzung. Ja, das befürchten die meisten Menschen zunächst. Der positive Aspekt der Veränderung wird fast immer (zunächst) nicht gesehen.

      Nicht nur in der von dir beschriebenen Konstellation verharren die Menschen und hoffen … deswegen nenne ich das auch die Hoffnungsfalle.

      Die eigene Möglichkeit des Handelns zu erkennen hilft, um aus der Starre (manchmal auch gefühlten Ohnmacht) herauszukommen. Und dann in kleinen Schritten für sich und sein eigenes Glück einzustehen und ins Handeln zu kommen.

      Alles Liebe
      Olaf

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.