Das hilft euch im Umgang damit

 

Es gibt so viel, was unsere Beziehungen beeinflusst. Eins davon sind Prägungen. Über die familiären haben wir letzte Woche gesprochen, heute geht es um alle Ex-Partnerinnen und Ex-Partner. Diese prägen uns ebenfalls und haben einen wichtigen Einfluss darauf, wie es uns mit Vertrauen, Nähe, Distanz und der Sexualität geht. Warum das so ist und was dir beim Auflösen helfen kann, dafür gibt es heute Impulse in: Frischer Wind für langjährige Beziehungen – Folge 31 ♥️

Das nimmst du von heute mit:

  • stoppe mit dem Vergleichen mit den vorherigen Partnern
  • weder dass du deinen Partner vergleichst, noch dass du dich vergleichst
  • sprich offen über deine Gefühle, z.B. Eifersucht
  • Belastet die Freundschaft mit dem Ex die jetzige Beziehung? Bist du bereit, deinen Ex-Partner über den jetzigen zu stellen? Diese Frage solltest du dir genauso stellen, wie dein jetziger Partner, warum ihm oder ihr diese Freundschaft so viele Probleme bereitet …
  • Parallelen zu vorherigen Beziehungen gibt es immer, jede Beziehung ist trotzdem neu und anders
  • Vergleiche schmälern deinen Selbstwert
  • wenn ihr für Ordnung in eurer Partnerschaft sorgen wollt: das lässt sich lösen

 

Hier die angesprochenen Links zur Vertiefung:

► Gewaltfreie Kommunikation – Nutzen und Fallen für Paare

► Wunschbeziehung als Grundlage der Paarvision

Alle weiteren Videos für frischen Wind in deiner Beziehung findest du auf meinem Youtube-Kanal in dieser Playlist.