Aktuelles Archive • Beziehungs-Coach & Paartherapeut Olaf Schwantes

Am 1. Oktober vor 7 Jahren habe ich meine Praxis eröffnet, nachdem ich zuvor nebenberuflich selbständig war. Und so habe ich gestern mein Praxisjubiläum gefeiert.

Heute habe ich mir ein ganz spezielles Angebot für dich zu meinem Praxisjubiläum überlegt, was es so nicht wieder geben wird. Dafür dass du mir dein Vertrauen geschenkt hast und hier bei meinen regelmäßigen Lesern dabei bist!

☞ Das Angebot ist beendet! Du möchtest mit mir zusammenarbeiten? Dann klick hier und lass uns miteinander alles besprechen.

Ja, du denkst jetzt bestimmt, dass ist so ein Marketing-Sprech. Ich habe auch lange überlegt, aber mir fällt ehrlich gesagt kein besserer Begriff ein.

Wenn du dich bis zum
► 07.10.2017 um 23.59 Uhr => das Angebot ist beendet!

für eine Zusammenarbeit mit mir entscheidest, kostet dich die Zeitstunde für den ersten Termin nur 88 €. Diesen Preis gab es das letzte Mal 2012 in meiner Praxis! Zu meinem aktuellen Preis ist dies eine Ersparnis von mehr als 41%.

Klicke hier, wenn du etwas für deine Beziehung tun möchtest:

Da ich im Oktober schon gut gebucht bin, habe ich den Zeitraum – indem der erste Termin stattfinden muss – bis zum 07.11.2017 gewählt. Für alle Folgetermine gilt dann mein aktueller Preis.

Neu ist auch, dass ich ab sofort einen günstigeren Preis im Paket anbiete. Das alles besprechen wir im Telefonat, denn ich möchte nicht, dass du das Gefühl hast, die Katze im Sack zu kaufen!

Termine sind übrigens nicht nur in meiner Praxis, sondern auch online möglich. Also per Skype oder Zoom. Nur für den Fall, dass du von weiter weg kommst 😉

Also nun liegt es an dir, ich jedenfalls freue mich auf die Zusammenarbeit mit dir ❤️
https://www.olaf-schwantes.de/termin-vereinbaren

Denn wofür bin ich – neben meinen eigenen Interessen – vor allem angetreten: Paare dabei zu unterstützen, dass sie die beste Beziehung aller Zeiten (er)leben. Und mit eigener Kraft frischen Wind in ihre langjährige Beziehung bringen.

Und das am besten so früh und so regelmäßig wie möglich. Denn dann braucht es keine Paartherapie und aus meiner Erfahrung auch deutlich weniger Scheidungen!

Dafür trete ich an, auch wenn viele es belächeln und sagen „Die Menschen kommen doch erst, wenn es (fast) zu spät ist.“.

Damit dies nicht so sein muss, habe ich dir heute dieses Angebot unterbreitet. Für deine Liebe ❤️

Alles Liebe
Olaf

Es ist soweit. Am heutigen Montag – 12.06.2017 – habe ich meine neue Startseite online gestellt.

Eine Neuordnung, mit der nun klarer gefasst ist, wo ich dir Unterstützung bieten kann. Damit soll dir die Suche nach dem für dich passenden Angebot noch leichter fallen. Damit ist eine wichtige Neugestaltung umgesetzt.

Mit diesem Beitrag informiere ich dich über meine Reorganisation und den Ausbau.

Wie du siehst, setze ich immer mehr meine Vision um. Denn ich bin davon überzeugt, dass die meisten Beziehungen nicht zu Ende gehen müssten, wenn die Paare regelmäßig und rechtzeitig etwas dafür tun. Denn ohne zu handeln hilft auch die beste Kommunikation nichts. Und ohne miteinander zu sprechen hilft auch das Handeln in bester Absicht ganz oft nicht. Beides hat seine Bedeutung und Berechtigung.

Denn oft erlebe ich, dass die Paare doch nicht die gleiche Sprache sprechen. Dabei geht es nicht um Grammatik, Synonyme oder den Duden, sondern um Klartext.

Damit dies sich ändert, gibt es künftig mein Paarbistro. Ein lockeres und interessantes Format für Paare die einfach so mal was für Ihre Beziehung tun wollen. Ein genussvoller Abend, 2 Stunden Impulse, Übungen und Austausch mit anderen Paaren. Mit ganz viel Leichtigkeit, Freude und Genuss mit kleinen Snacks und Getränken.

In den Paardays gehen wir intensiver in die Themen, dafür nehmen wir uns dann auch einen Tag Zeit.

Beide Angebote sind exklusiv für Paare. Aber auch mein Angebot für Einzelpersonen ist klarer gefasst. Ich habe es einfach Einzelgespräch genannt, denn das ist es letztendlich auch. Ja, ich nutze Elemente aus der Therapie, genauso wie aus dem Coaching. Doch es soll nicht die Schwere haben, auch wenn ich mit dir in die Tiefe gehen werde.

Eins ist sicher: Es geht um deine bzw. eure individuellen Lösungen!

Nun bin ich neugierig, wie dir mein neues Outfit, der Ausbau und die klare Struktur gefällt. Findest du alle Informationen?

Ich freue mich auf deinen Kommentar und deine Rückmeldung. Bin schon gespannt, ob es dir ebenfalls gefällt bzw. welche Ideen du noch hast. Denn eins weiß ich über die vielen Jahre: Eine Internetseite lebt und verändert sich. So habe ich schon das ein oder andere Redesign hinter mir 🙂

Denn auch ich bleibe in meiner Arbeitsweise nicht stehen, sondern entwickele mich weiter.

Als nächstes Projekt habe ich mir übrigens meinen Newsletter vorgenommen. Den werde ich inhaltlich umstellen, so dass du als Abonnent einen echten Mehrwert hast und ich dir nicht „nur“ Hinweise zu meinen neuen Blogartikeln oder Angeboten zukommen lasse. Sondern echte Inhalte, die so nicht alle frei zugänglich sind. Wenn du jetzt schon dabei sein willst, dann trage dich hier ein. Das lohnt sich doppelt, denn du bekommst ebenfalls meine Checkliste Bin ich in meinen Partner noch verliebt?, eine Bestandsaufnahme deiner Beziehung. Und in der Folge bekommst du jede Menge Tipps, was du aktiv für die Veränderung tun kannst.

Alles Liebe

Olaf

Profilschärfung

Am 25.04.2017 habe ich bei Gitte Härter in einem Workshop meine Über mich Seite neu und klarer gestaltet. Und somit eine Profilschärfung vorgenommen.

Dort stelle ich mich dir näher vor, schreibe über meine Motivation, Arbeitsweise und vor allem meinen Hintergrund. Ich habe gleich alles umgesetzt und die Seite gerade online gestellt.

So kannst du dir nun – wenn du mit mir zusammen arbeiten möchtest – vorab einen guten ersten Eindruck verschaffen.

Es ist keine Revolution, enthält aber eine Profilschärfung im Gegensatz zur Vorgängerversion (die du jetzt natürlich nicht mehr sehen kannst …). Ich bin gespannt, wie sie dir gefällt und freue mich über deine Rückmeldung 🙂 Natürlich auch, falls sich noch Rechtschreibfehler oder Formatierungsfehler eingeschlichen haben sollten … Dankeschön!

Im Hintergrund bin ich gerade dabei, meinen Internetauftritt und damit mein Schaufenster nach außen behutsam neu zu dekorieren. Und da passe ich den ein oder anderen Text an. Bald ist noch einmal das gesamte Menü dran … lass dich überraschen.

Neue Blog-Kategorien

Falls es untergegangen ist, gab es die letzte Neuerung vor 14 Tagen: Da habe ich meinem Blog einen eigenen Namen gegeben und die Kategorien neu festgelegt: Tu was für deine Beziehung! Hier bloggt Olaf Schwantes für starke und selbstbestimmte Beziehungen. Die Kategorien sind nun

  • Aktuelles
  • Balance finden
  • Es läuft nicht so
  • Frischekick
  • Klar(text) reden
  • Liebe machen
  • Was will ich?

Damit kannst du dich besser durch meine Blogartikel navigieren und das finden, was dich aktuell interessiert. Auch mir helfen die Kategorien, um dir noch zielgerichtete Artikel zu schreiben und somit den Nutzen für dich noch weiter zu erhöhen.

So kann ich dich künftig auch gezielt auf aktuelle Infos und Angebote von mir hinweisen. Wie zum Beispiel einmal monatlich auf die Themen bei meinem Facebook-Live-Talk Olaf vor 8 für mehr Feuer in der Liebe, den es jeden Mittwoch um 19.30 Uhr auf meiner Facebook-Seite gibt.

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie dir die Neuerungen gefallen. Gibt es etwas was dir fehlt? Dann schreibe auch das in den Kommentar.

Alles Liebe

Olaf

Lange habe ich mich davor gedrückt, an den beiden Blogparaden von Sabine Piarry – Beste Empfehlungen 2015 – und Marit Alke – Was bringt 2016 Neues – teilzunehmen. Also ein Rückblick auf das Jahr 2015 und der Ausblick, was 2016 neu kommt und bleibt.

Das lag daran, dass für mich 2015 ein sehr durchwachsenes Jahr war, mit einigen Brüchen und Ideen, die ich nicht ganz umgesetzt habe. Dies fällt dir besonders auf, wenn du meinen Beitrag an Marits Blogparade für das Jahr 2015 liest.

Aber: Mir ist bei meiner Rückschau auch sehr bewusst geworden, welche kleinen aber umso wichtigeren Stellschrauben sich in 2015 durch meine Schritte bewegt haben.

Und da gibt es einige Menschen, die mich dabei begleitet haben. Deswegen nehme ich nun auch gerne an Sabines Blogparade teil, werde mich dabei aber nicht so sehr an ihren Fragen orientieren. Denn eins ist mir auch klar geworden: Meine Angebote sind im Augenblick ausschließlich offline, also in der Arbeit mit den Paaren, Einzelpersonen oder in Seminaren.

An Marits Blogparade nehme ich nun ebenfalls teil, da ich – so wie Claudia Kauscheder in ihrem schönen Beitrag – mir weniger Projekte für 2016 vorgenommen habe, diese dafür dann mit voller Kraft angehen kann und werde.

So genug der Vorrede 😉

Womit war ich 2015 sichtbar bzw. was hat mich sichtbar gemacht?

Zum einen natürlich die Inhalte, die ich regelmäßig über meine Kanäle im Social Media teile. Dies sind zum einen meine BeziehungsTipps, die ich jeden Mittwoch auf meiner Facebook-Seite teile, sowie die Liebeszitate, die Freitags dran sind. Damit möchte ich einen Beitrag zu mehr Achtsamkeit in der eigenen Beziehung leisten, denn es ist die beste Beziehung, die du aktuell hast. Und es liegt an dir und deinem Partner, euch diese noch gefühlvoller & erfüllender zu gestalten.

Dann meine eigenen Blogbeiträge, die in 2015 noch etwas sporadisch erschienen sind. Schon einmal ein kleiner Ausblick: In 2016 werde ich regelmäßig alle 14 Tage einen neuen Artikel veröffentlichen, mein Reaktionsplan steht 😉

Eine große Sichtbarkeit haben mir auch diverse Radiointerviews, ein Fernsehinterview sowie die Podiumsdiskussion bei der Region Hannover Wie haltbar ist die Liebe? gebracht. Und ich bin so dankbar, dass die Redaktionen auf mich aufmerksam werden und zukommen. Denn eins ist mir zuwieder: Mich anzubiedern.

Wer hat mich alles unterstützt?

Da gibt es einige Menschen. Ich picke mal einige raus, die mich unterstützen und denen ich hier und heute danken möchte:

  • Sabine Hahne, die mir nach den Verwerfungen meinen klaren Weg wieder(holt) aufgezeigt hat. Und mir geholfen hat, die ein oder andere Blockade aufzulösen 😉
  • Ivan Blatter, bei dessem EffizienzPlus-Programm ich von Anfang an dabei bin und der mir für alle Fragen rund um meine eigene Organsation (Zielsetzung, Aufgabenplanung usw.) sehr wertvolle Ansätze geliefert hat und immer wieder liefert, die ich nun Stück für Stück immer mehr umsetze.
  • Monica Deters, mit der ich mich gegenseitig seit Ende unserer gemeinsam Coaching-Ausbildung bei unserer geschäftlichen Weiterentwicklung regelmäßig austausche.
  • Meine Kollegin Veronika Krytzner, die eine wundervolle Arbeit leistet und deren Beitrag der erste Gastartikel auf meinem Blog war. Im Gegenzug habe ich bei ihr bereits 2 Gastartikel veröffentlicht.
  • Sabine Piarry, bei der ich das 21-Tage-Base-Camp absolviert habe, was mir in meiner Vernetzung noch einmal sehr große Klarheit gebracht hat. Ihr Online-Kurs Aus 1 mach 3 hat mir zudem gezeigt, wie ich meinen ersten Online-Kurs gestalten werde.
  • Christine Hamester-Koch, der die tolle Akademie für Natur und Business sowie das dazugehörige Tagungshotel Ellernhof in der Nähe von Lüneburg gehört. Nicht nur, dass ich einer der dortigen Kooperationspartner bin … dank ihrer Empfehlung (und sie hatte mich selbst vorher noch nicht live erlebt) habe ich Anfang November das Seminar „Gemeinsam mit dem Partner einen Betrieb führen“ bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein durchgeführt.
  • Gitte Härter, die mich in ihren Kursen ordentlich hat schwitzen lassen … aber das Ergebnis war es wert. Schon lange nicht mehr so schnell so viel gelernt … 2016 folgen noch weitere Schandtaten 😉
  • Sonja Tomaskovic und Judith Torma, die ich beide über Sabine Piarry kennen gelernt habe. Sonja war so verrückt und hat gleich einmal ein langes Interview mit mir geführt … bei Judith darf ich bei den interessanten Projekten der Ideenschmiede (die vom 04.01. bis 01.04.2016 läuft) sowie der Xing-Gruppe Kreative Lösungen für Sandwichmanager mitmachen, da bin ich schon ganz gespannt …
  • Marit Alke und Katrin Linzbach für das tolle Inspirationscamp in Bonn, dass seinem Namen alle Ehre gemacht hat. Ich freue mich schon auf die Neuauflage im Oktober 2016.
  • Nils Terborg, durch den ich zur Facebook-Gruppe Die Beziehungs-Blogger sowie auch einem Live-Treffen in Hamburg im Oktober gekommen bin. Dabei habe ich tolle Kollegen live kennen gelernt.
  • Und vor allem bedanke ich mich bei dir, meinen treuen Lesern! Ich weiß mittlerweile aus vielen Gesprächen, dass viele Menschen meinen Blog und meine Tipps in den sozialen Medien regelmäßig lesen und wertschätzen. Was ich bei meinem Thema gelernt habe: Ich bekomme nicht immer unmittelbare Reaktionen in Form von Likes oder Kommentaren. Deswegen sehe ich diese auch nicht mehr als Messwert an, obwohl ich mich natürlich über jeden Like und Kommentar – gerne auch kritisch, dann aber konstruktiv – freue 🙂
  • Und am wichtigsten: Meine Partnerin, die an mich glaubt und mir den Rücken frei hält, wo es ihr möglich ist.

Was kommt in 2016 Neues oder altes neu?

Da – wie bei offensichtlich vielen – mein Jahr 2015 auch von der einen oder anderen Verwerfung betroffen war, gibt es bei mir für 2016 eine noch klarere Fokussierung. Seit dem 15.12.2015 ist meine Internetseite in neuem Gewand online … vielen Dank an Jan! Was sich noch ändern wird ist die Start- und Angebotsseite, da ich dort noch klarer zum Ausdruck bringen werde, dass ich dir den Raum zur Klärung biete,

  • für dich selbst
  • für deine Beziehung

Es geht mir letztlich immer um die Liebe, zu dir selbst und zu deinem Partner.

Was lief in 2015 gut und was wird es daher weiterhin geben?

Nach wie vor verdiene ich mein Geld ausschließlich offline, d.h. vorrangig in meinen Praxisräumen. Paartherapie, Paarberatung, Paarcoaching oder wie immer wir es denn nun am Ende nennen wollen 😉 wird es weiterhin geben. Alles was deine Beziehung stärkt ist und bleibt meine Passion. Und ich werde diesen Bereich sogar noch weiter stärken und ausbauen, denn die 1 zu 1 oder 1 zu 2 Arbeit ist die individuelleste Form der Zusammenarbeit.

Die Unternehmerpaare finden nach wie vor den Weg zu mir, das nicht nur über das o.g. Seminar. Gerade hier finde ich die Verbindung von Liebe und Firma spannend … und die Menschen eben in beiden Bereichen unterstützen zu können – auf der Beziehungsebene. So ist der erste Zugang zunächst immer über das Liebespaar.

Meine Seminarreihe Starke Beziehungen biete ich auch in 2016 wieder an. Klarer, mit neuer zeitlicher und Preisstruktur. Neu ist, dass ich schon die Termine für das Gesamtjahr 2016 festgelegt habe, so ist es für dich und mich besser planbar. Und ich habe attraktive Pakete geschnürt für diejenigen, die 2016 dafür nutzen wollen, ihre Beziehung auf eine neue Stufe zu heben. Die Gruppengröße von maximal 8 Teilnehmern bleibt, denn so ist gewährleistet, dass wirklich jeder etwas aus dem jeweiligen Seminar mitnimmt und vor allem auch umsetzt.

Welche neuen Formen der Zusammenarbeit – Produkte, Kurse, Programme oder Pakete – sind in Planung?

Ha, da bin ich in 2016 deutlich sparsamer und entspannter 😉 Nein im Ernst, ich plane weniger, was ich dann aber zu 100% auch umsetzen kann und werde.

Neben meinen Live-Seminaren werde ich beginnend im 2. Halbjahr 2016 meinen ersten Online-Kurs anbieten „So verliebst du dich neu in deinen Partner!“. Der war schon für das Jahresende 2015 geplant, doch mein Plan war für mich selbst zu früh (du weißt schon, Verwerfungen und so 😉 ).

Gordon Schönwälder hatte mich beim Inspirationscamp noch einmal gefragt, wann ich denn „endlich“ mit meinem eigenen Podcast an den Start gehe. Ja, auch das ist in meinem Redaktionsplan enthalten. Spätestens Ende Januar wird er an den Start gehen. Das schreibe ich hier mal tatsächlich zur Selbstverpflichtung 😉

Daneben werde ich eigene Webinare aber auch Videos in Ergänzung zu meinem Thema anbieten. Die Videos werde ich eher kurz halten und als kleine Ergänzung zu meinen Blogartikeln anbieten. Mit meinem ersten eigenen Webinar werde ich im ersten Quartal starten … wahrscheinlich schon spätestens im Februar.

Wie wirst du deinen Blog, Newsletter und die Gruppen weiterentwickeln?

Dadurch, dass ich in 2015 – neben der ein oder anderen privaten Herausforderung (meine Gesundheit war schon einmal deutlich besser) – auch beruflich noch viel zu viele Dinge am Start hatte, habe ich meinen Blog nicht so regelmäßig mit neuen Artikeln bestückt, wie ich es gerne hätte.

Das ändert sich in 2016. Nicht, weil ich es hier schreibe, sondern weil ich wirklich das erste Mal einen Redaktionsplan aufgestellt habe, der für das gesamte Jahr gilt. Die Themen stehen und das I. Quartal 2016 habe ich detailliert geplant. So wird es alle 14 Tage einen neuen Blogartikel geben. Auch mein Newsletter wird dann im für mich und dich (das hatte ich ja schon über eine Umfrage geklärt) passenden Rhythmus einmal monatlich erscheinen.

Zum Jahresende habe ich noch einen für mich großen Sprung gewagt. Sowohl in Facebook als auch in Xing habe ich die Gruppe Glückliche & starke Beziehungen gegründet. Ziel ist es bei beiden, einen unverkrampften, wertschätzenden und achtsamen Austausch zum Thema Beziehung zu haben, da dies jeden betrifft. Neben Beiträgen sollen auch Fragen gestellt werden können. Ich bin gespannt, wohin es sich entwickelt, auch hier scheine ich einen langen Atem zu brauchen …

Was werde ich in 2016 weglassen?

Alles, was nicht mehr zu meinem Kern passt. Kooperationen, mit denen ich mich verzettele und die mich meinen Zielen nicht näher bringen. Und im besten Fall die Dinge, wo ich mein Geld rauswerfe … das habe ich nun in den vergangenen 4 Jahren zu genüge.

Auch Dinge, bei denen meine Arbeit nicht wertgeschätzt wird und/oder die mich viel zu viel Energie kosten und keinen Mehrwert bringen, werde ich weglassen bzw. nach und nach reduzieren. Denn nur so habe ich die Kraft für meine Kernkompetenz und damit für dich.

Mit welchen Menschen werde ich weiter so fruchtbar zusammenarbeiten?

Völlig im Ernst: Mit dir! Mit all den Menschen, die wirklich bereit sind, etwas in ihrem Leben zu verändern. Denn nur die kann ich mit meiner Arbeitsweise wirklich unterstützen und einen Mehrwert liefern.

Ansonsten mit all denen, die ich schon zuvor genannt habe. Und doch habe ich eins gelernt: Zusammenarbeiten verändert sich. Und so bin ich gespannt, was sich in 2016 noch so alles ergibt!

Was willst du selbst neu lernen und wie willst du dich persönlich weiterentwickeln?

Wer mich kennt, weiß, dass ich gerne Neues lerne. Und gleichzeitig ist es eine Kunst für mich, mich auch einmal zu „beschränken“, dies im positivsten Sinne.

So werde ich in 2016 erstmalig an amerikanischen Webinaren teilnehmen. Denn ich möchte meine englischen Sprachkenntnisse vertiefen, um diese vielleicht auch bald in meiner eigenen Praxis anwenden zu können. Auch Podcasts hören wird dann in meinen Routinen vorkommen 😉

Ansonsten werde ich weiterhin am Thema der persönlichen Organisation dran bleiben, da ich alle Online-Aktivitäten aber auch Verwaltungsdinge aus meinem Home-Office erledige. Die ersten wichtigen Schritte sind getan, doch ich bin mit noch dabei die für mich passende ToDo-Liste zu finden und werde dafür nun Trello antesten (was ich schon erfolgreich für meine Projekte und die Zusammenarbeit in einem Verband nutze). Dadurch wird es mir dann auch möglich sein, meine eigene Balance zu leben und so bewusster meine Frei-Zeiten einzuplanen und umzusetzen. Das ist mir sehr wichtig!

Inhaltlich werde ich noch mehr als bisher die Erkenntnisse aus den Terminen in meiner Praxis bewusst wahrnehmen und die ein oder andere Lektüre von Kollegen gezielt lesen. Ich habe bereits 2 Seminare zur Weiterbildung in der Paartherapie gebucht, ebenso 2 Kongressteilnahmen, zur Positiven Psychologie, deren Erkenntnisse ich in der Arbeit mit den Paaren noch stärker als bisher integrieren werde. Und zum Thema Reden reicht nicht, wo Elemente aus meiner hypnosystemischen Arbeit mit der Prozess- und Embodimentfokussierten Psychologie (PEP) zusammenfließen. Ein ganz spannendes Thema.

Also geht es ein Stück weit auch für mich Back to my roots 🙂

Wie soll sich mein Business entwickeln?

Ich habe ein klares Ziel, wo ich am Ende des Jahres stehen möchte. Inhaltlich genauso wie finanziell. Darauf werde ich meine Kraft konzentrieren.

Denn meine größte Triebfeder ist es, Beziehungen zu stärken und zwar lange bevor diese in eine ernsthafte Schieflage geraten. Ich weiß, dass dies ein hoher Anspruch ist, da professionelle Hilfe immer erst dann gesucht wird, wenn das Kind schon fast in den Brunnen gefallen ist. Doch ich bin bereit, dicke Bretter zu bohren, auch wenn es seine Zeit dauern wird.

Welche Kooperationen stehen an – und welche win-win-win-Situationen habe ich damit gestaltet?

Mit Uta Henrich plane ich zunächst ein Interview und später ein Webinar – da wir eine Schnittmenge gefunden haben, wo wir uns wunderbar für dich ergänzen: Sie bringt eine riesige Erfahrung rund um das Thema Lernen von Geburt an mit und ich rund um das Thema Beziehungen. Da ich keine eigenen Kinder habe, ergänzen wir uns hier hervorragend, denn gerade all die Erziehungsfragen sind fast immer auch eine Heraufforderung für die Beziehung. Denn jeder bringt ja seine eigenen Erziehungserfahrungen mit.

Was wünsche ich meinen Kunden und Lesern?

Ganz viel Geduld und Gelassenheit. Und vor allem den Mut, die Dinge anzugehen, wo du nicht glücklich und zufrieden bist. Warten auf einen Impuls von außen oder deinem Partner ist nicht wirklich eine Option. Erlaube dir, dir deiner eigenen Wünsche & Bedürfnisse bewusst zu werden und diese dann mit deinem Partner offen & ehrlich zu besprechen.

Nutze dafür deinen Humor, deine eigene Neugier und vor allem Freude.

Ich bin gemeinsam mit dir gespannt, was uns 2016 bringen wird! Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, was es Neues bei mir gibt, dann trage dich doch hier in meinen Newsletter ein.

Und nun bist du dran: Was hat dich in 2015 bewegt? Was sind deine Pläne für 2016? Ich bin neugierig und freue mich auf deinen Kommentar.

Alles Liebe
Olaf

P.S. Falls du dich noch nicht in meinen Newsletter eingetragen hast: Hier kannst du dies tun und bekommst dann alle 2 bis 4 Wochen Infos zu meinen neuen Blogartikel, Seminaren und ab und an auch mehr.

Sei die tolle Frau, die du schon immer sein wolltest: Barbara Schönfeld und Gabriele Valerius-Szőke haben ein tolles Buchprojekt mit 47 Experten initiert. Ich bin mit einem Artikel zum Thema Wünsche & Bedürfnisse dabei, dazu gibt es im Nachgang auch 2 kostenlose Downloads.

Das tolle an dem Projekt: Die ersten 3.000 Downloads waren kostenfrei! Danach ist das Buch kostenpflichtig.

Ergänzung: Die freien Downloads waren binnen weniger Tage aufgebraucht. Doch die gute Nachricht: Das Buch gibt es sowohl als eBook sowie als Taschenbuch zum Kauf.

Schnell sein, für die tolle Frau

lohnt sich in diesem Fall also doppelt … hier findest du Infos zu meinem Beitrag und kannst auch das Buch herunterladen: http://sei-die-tolle-frau.com/wuensche-beziehung/

Update: Auch wenn das Buch mittlerweile nicht mehr kostenlos downloadbar ist, lohnt es sich immer noch, dies Buch z.B. als eBook zu kaufen.

Und wenn du Fragen zu meinem Beitrag hast, stehe ich dir gerne zur Verfügung. Schick mir doch sowohl deine Erfahrungen als auch Fragen, die ich dann gerne aufgreife. Entweder direkt oder auch mal über einen Blogartikel, ein Video oder Audio.

Alles Liebe
Olaf

P.S. Falls du dich noch nicht in meinen Newsletter eingetragen hast: Hier kannst du dies tun und bekommst dann alle 2 bis 4 Wochen Infos zu meinen neuen Blogartikel, Seminaren und ab und an auch mehr.

Dieser Artikel ist mein Beitrag im Rahmen der Blogparade von Marit Alke von coachingprodukte-entwickeln.de. 

Mir gefiel die Idee sehr gut, da ich dich damit als Ausblick an meinen Ideen für das kommende Jahr teilhaben lassen kann. So freue ich mich, wenn du mir am Ende mit deinem Kommentar deine wertvolle Rückmeldung geben magst, ob dich das, was ich mir vorgenommen habe, überhaupt anspricht und was dir persönlich von deinem Beziehungs-Coach noch fehlt! Denn ich kann es nicht oft genug wiederholen: Mein Blog soll dir einen Mehrwert bieten!

Aber genug der Vorrede. Ich gehe mal Marits Fragen der Reihe nach an, da ich sie so als sinnvoll erachte …

Was lief in 2014 gut und was wird es daher weiterhin geben?

Irgendwie war das Jahr 2014 ein Jahr der Konsilidierung, nachdem ich seit August 2013 ausschließlich selbstständig bin. Zum anderen war es nach meiner abgeschlossenen Coaching-Ausbildung in 2013 auch das Jahr, in dem ich vieles noch einmal in Frage gestellt habe. 2014 habe ich zudem bei Dr. Michael Bohne eine Weiterbildung abgeschlossen, die im als Selbstwert-Training in meine Arbeit integriert habe. Das ist noch einmal eine super Ergänzung meiner Arbeit, die ich vor allem in der Einzelarbeit nutze.

2014 habe ich mich dafür entschieden, wieder die Paartherapie aber auch das lösungsorientierte Kurzcoaching für Einzelpersonen in den Fokus zu stellen. Beides ist gut angenommen worden, so dass dies fester Bestandteil meines Angebotes ist.

Auch das Beziehungstraining für die Unternehmerpaare als komplett neues Angebot hat schon erste kleinere Früchte getragen.

Mir ist es auch wichtig, mein Wissen weiterzugeben. In 2014 habe ich dies als Assistenz- und Lehrcoach an der Asgodom Coach Akademie bei Sabine Asgodom auch realisieren können. In 2015 werde ich dort als Lehrcoach weiter tätig sein.

Welche neuen Formen der Zusammenarbeit mit dir werden deine Kunden in 2015 haben? Welche Produkte, Kurs, Programme oder Pakete sind in Planung?

Da meine Ausrichtung nun steht, geht es darum die vielen Ideen, die ich habe, auch umzusetzen.

Alles für die erfüllte Partnerschaft

Ich werde eine kleine Reihe von 4 zusammenhängenden Workshops anbieten, die aber auch einzeln buchbar sind. Die Themen darin sind:

Darin werde ich keine fertigen Lösungen verkaufen sondern dich dazu anregen, diese Punkte für dich zu hinterfragen und deine eigenen Antworten zu finden – mit meiner Unterstützung aber auch der der Gruppe.

Die Termine werde ich Anfang Januar veröffentlichen, die Workshops werden zweimal in 2015 angeboten – einmal pro Halbjahr.

Zu diesen Themen wird es aber auch kostenfreie Angebote geben – als Blog-Artikel aber auch als Webinar.

Beziehungstraining für Unternehmerpaare

Dieses Angebot werde ich ausweiten, da es immer noch zu oft in Kauf genommen wird, dass das Liebespaar hinter dem Unternehmerpaar anstehen muss. Ich werde für dies Thema in Vorträgen sensibilieren aber auch zusehen, wie weit ich das Thema in Zeitschrift platzieren kann.

Wenn du dafür Ideen hast oder Ansprechpartner kennst, die das interessieren könnte, so freue ich mich über deine Empfehlung!

Unternehmerpaar und Liebespaar – so schaffen Sie es!

Speziell für die Unternehmerpaare werde ich voraussichtlich im Juli 2015 dieses Seminar anbieten. Meine Kollegin Kornelia Rendigs von Vermögen & Zukunft aus Bremen wird mich als Expertin für das Thema Geld, Finanzen & Macht dabei begleiten. Mehr dazu folgt ebenfalls im Januar!

Wie wirst du deinen Blog weiterentwickeln?

Mein Blog ist ja noch ganz frisch, den ersten Artikel habe ich am 26.11.2014 veröffentlicht. So geht es zunächst darum, weiter regelmäßig, d.h. mindestens einen Artikel pro Woche, zu veröffentlichen. Dabei werde ich immer mehr auf alltägliche Fragen und Probleme in Paarbeziehungen eingehen.

Aber auch die Unternehmerpaare werden verstärkt Lösungen für sich finden. Gerade für diese plane ich eine Interviewreihe.

Ganz neu ist noch die Zusammenarbeit mit anderen Beziehungs-Bloggern, da bin ich selbst gespannt, was sich daraus noch ergeben kann. Ich werde aktiv Kollegen um Gastartikel bitten, denn der Mehrwert meines Blogs kann und soll nicht von mir alleine kommen.

Das Thema Podcast und/oder Videocast schiebe ich nun schon ein paar Monate vor mir her, deren Umsetzung steht im Laufe des ersten Halbjahres an. Auch werde ich weitere Erklärvideos produzieren.

Was wirst du in 2015 weglassen?

Grundsätzlich habe ich alles, was nicht mehr zu meinem Dach – dem Beziehungscoach – passt, bereits in diesem Jahr rausgenommen. So wie es derzeit aussieht, kann es sein, dass die Zusammenarbeit mit der Heilpraktikerschule ausläuft, bei der ich eine systemische Therapieausbildung anbiete. Das Geschäft für die Heilpraktikerschulen ist immer umkämpfter, so dass sich auch diese mehr auf ihren Kern konzentrieren.

In 2015 wird es das Seminar Reise zur eigenen Kraft nicht geben. In welcher Form es in 2016 angeboten wird, ist derzeit noch offen. Mitte 2015 wird es dazu weitere Infos von mir geben.

Ganz persönlich werde ich meine Verzettelung weglassen.

Welche neuen Menschen möchtest du ggf. erreichen?

Wie oben schon geschrieben: Die Unternehmerpaare, die mir sehr am Herzen liegen. Und dann natürlich alle, die bereit sind, wirklich an ihrer Beziehung zu arbeiten und ihre Lösung zu finden.

Mit welchen Menschen möchtest du gerne weiter so fruchtbar zusammenarbeiten?

Alles was Kooperationen anbetrifft, ergibt sich gerade erst. Auch gibt es noch weitere Ideen für die ein oder andere Zusammenarbeit, die aber derzeit noch nicht spruchreif sind. Das Witzige ist, dass es immer mehr Menschen sind, die aus ganz anderen Richtungen als ich kommen. Das liebe ich daran …

Was willst du selbst neu lernen und wie willst du dich persönlich weiterentwickeln?

Da gibt es – nachdem ich die letzten 2 Jahre für meine eigene Weiterentwicklung mit der Ausbildung im lösungsorientiertem Kurzcoaching sowie der Weiterbildung in der Prozess- und Embodimentfokussierten Psychologie (PEP) genutzt habe – für 2015 keine konkreten Pläne.

Auch wenn es etwas abgedroschen klingen mag: Ich lerne auch viel durch meine Klienten, das werde ich beibehalten. Auf alle Fälle will ich mich im neuen Jahr dem Thema Webinar stellen, da bin ich Ende 2014 drum herum geschlichen …

Und dann werde ich meinen Bücherstau angehen, ich habe so viele spannende Fachbücher, wo ich bisher mit dem Lesen nicht hinterhergekommen bin.

Und das ist dann auch der Übergang zu meiner persönlichen Weiterentwicklung: Ich werde in das Jahr mit einer neuen Struktur für mich und meine Planungen starten, damit meine persönliche Balance sicher gestellt ist. Die war 2014 doch immer wieder einmal in Mitleidenschaft gezogen. Aber dazu wird es auch bald einen Blog-Artikel von mir geben.

Wie soll sich dein Business entwickeln?

2014 war das Jahr der Konsilidierung. So wird das Jahr 2015 dass der Expansion und vor allem Umsetzung meiner Ideen. Ich werde die Abwechselung, die meine Praxis mit sich bringt beibehalten. Denn ich liebe und brauch diese. Ich war noch nie jemand, der ausschließlich eine Tätigkeit ausübt.

Konkret möchte ich meine neuen Seminare & Workshops neben dem Beziehungstraining und meinem Blog mit vielen umsetzbaren Tipps etabablieren.

Welche Kooperationen stehen an – und welche win-win-win-Situationen gestaltest du damit?

Derzeit steht eine konkrete Kooperation: Mit Kornelia Rendigs von Vermögen & Zukunft als Expertin für die Themen Geld, Finanzen und Macht werde ich das oben bereits beschriebene Seminar für Unternehmerpaare anbieten. Sie bringt als Geldcoach noch einmal einen ganz anderen Aspekt in dieses Angebot ein, der mir zwar auf der einen Seite bekannt aber nicht vollumfänglich bewusst war. Gepaart mit meiner Beziehungsexpertise werden nicht nur die Paare sondern wir gegenseitig dabei viel lernen.

Im Laufe des Monats Januar werde ich dann noch mit 2 Kolleginnen aus Hannover die Köpfe zusammenstecken, da kann ein ganz spannendes Angebot entstehen. Die beiden kommen aus ganz anderen Disziplinen, so dass wir damit dann den Menschen ein neues Angebot mit ganz vielen Blickwinkeln bieten, aber auch selbst voneinander lernen und profitieren können. Darauf bin ich schon sehr gespannt …

Und dann freue ich mich, wenn das Projekt Teambuilding mit Emily Winter von den Echten Freunden ebenfalls aus Hannover erste Aufträge nach sich zieht. Zielgruppe sind hierbei Unternehmen. Emily kommt aus der Unternehmenswelt, ich bin ein Kind der öffentlichen Verwaltung und war zuletzt Hochschuldozent, so dass sich daraus schon eine ganz spannende Mischung auf unserer Seite ergibt.

Was wünschst du deinen Kunden, Lesern und Zuhörern?

Ich wünsche dir, dass du mit den Tipps, die du auf meinen Blog lesen kannst, viele wichtige Inputs für dich bekommst. Klasse wäre es, wenn ich durch meine Beiträge dazu beitrage, dass du dich weiterentwickelst, um eine glückliche und starke Beziehung zu leben!

Und überall dort, wo du nicht weiterkommst wünsche ich dir den Mut und die Bereitschaft ein Seminar oder Workshop von mir zu besuchen. Oder dass du es dir selbst wert bist, ein Einzelcoaching, eine Paartherapie oder das Beziehungstraining für den Transfer in deinen Alltag zu buchen.

Nun hast du sehr viel Informationen darüber, was mich bewegt und was ich für das neue Jahr plane. Wenn dich interessiert, was die anderen Bloggerinnen und Blogger für das neue Jahr vorhaben, dann schaue doch in diesem Artikel bei Marit Alke vorbei: Was bringt 2015 Neues? Blogparade, dort werde ich selbst in den nächsten Tagen noch etwas stöbern 😉

Jetzt bist du an der Reihe. Was wünschst du dir von mir für das neue Jahr, wobei kann ich dich unterstützen? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Alles Liebe für dich und einen zauberhaften Start in dein Jahr 2015!

Olaf

P.S. Wenn du dich hier in meinen Newsletter einträgst, informiere ich dich, sobald ein neuer Blog-Artikel von mir erschienen ist.

© 2015 olaf-schwantes.de